Aktuelles

NEU: VERHALTENSREGELN FÜR UNSEREN BETRIEB


Liebe Kunden,
aufgrund der aktuellen Lage rund um die COVID-19 Pandemie und der von der Bundesregierung verabschiedeten Maßnahmen dürfen wir ab dem 16.12.2020 keine Beratung bzw. keinen regulären Verkauf vor Ort durchführen. Wir bitten Sie, telefonisch oder unter www.premio.de über unserem Online-Terminplaner einen Termin im Vorfeld zu vereinbaren oder unseren Online-Shop zu besuchen.

Bei Ihrem Termin befolgen Sie bitte unsere Schutzmaßnahmen:
 
  • Betriebszugang gewähren wir nur mit Termin
  • Ausnahmen sind Notreparaturen und Pannen
  • Zum Termin erscheinen Sie bitte ohne Begleitung
  • Das Tragen einer Maske ist Vorschrift
  • Eventuelle Wartezeiten werden bitte außerhalb des Verkaufsraumes verbracht
  • Einen Mindestabstand von 2 Metern zu anderen Personen bitten wir Sie einzuhalten
  • Wenn möglich bitte bargeldlos bezahlen

WIR BITTEN UM IHR VERSTÄNDNIS!

Wir hoffen, dass wir schon bald zur Normalität zurückkehren können und wir Sie wieder mit einer persönlichen Beratung bei uns vor Ort begrüßen dürfen.

Bis dahin senden wir Ihnen und Ihrer Familie herzliche Grüße und bleiben Sie gesund!

Ihr Team von Reifenbörse Arnold

DE-minimis Förderprogramm 2021

Im Rahmen des Förderprogramms „De-minimis“ werden Unternehmen des Güterkraftverkehrs mit schweren Nutzfahrzeugen gefördert.

AB SOFORT UNTERSTÜTZEN WIR UNSERE KUNDEN AKTIV! SICHERN AUCH SIE SICH IHREN ANTEIL!
Ab dem 07.01.2021 können wieder Anträge für die Förderperiode 2021 gestellt werden.
 
Der Fördertopf umfasst in 2021 über 375 Mio. € – je Unternehmen bis zu 33.000 € !
 
Zusammen mit unserem Partnerunternehmen übernehmen wir für Sie die gesamte Organisation und kümmern uns um die Abwicklung.
 

Was wird gefördert?

  • fahrzeugbezogene Maßnahmen
    (z.B. Erwerb von Fahrerassistenz- oder Partikelminderungssystemen, Aufwendungen für die kostenpflichtige Nutzung von sicheren Parkplätzen in Deutschland, Reifen)
  • personenbezogene Maßnahmen
    (z.B. Aufwendungen für Sicherheitsausstattung/ Berufskleidung des Fahr-/ Ladepersonals/ Disponenten)
  • Maßnahmen zur Effizienzsteigerung
    (z.B. Erwerb von Telematiksystemen, TPMS, Software zur Darstellung, Auswertung, Verwaltung, Archivierung der Daten des digitalen Tachografen)

Maßnahmen, die durch Gesetze, Rechtsverordnungen oder Verwaltungsvorschriften verbindlich vorgeschrieben sind, sind nicht förderfähig.

Wer wird gefördert?

Betreiber von Kraftfahrzeugen, die ausschließlich für den Güterkraftverkehr bestimmt sind und deren zulässiges Gesamtgewicht mindestens 7,5 t beträgt.


Haben Sie Fragen? Sie erreichen uns jederzeit per Mail oder telefonisch.


Steffen Wirth
Gebietsleiter NFZ


Telefon 02307/28 77 3 – 71


Weitere Informationen zum Förderprogramm:
https://www.bag.bund.de/DE/Navigation/Foerderprogramme/Gueterkraftverkehr/Deminimis/deminimis_node.html

Reifenbörse Arnold schließt Kooperation mit der Firma KS AUTOGLAS

Benötigen Sie einen Autoglaser? Dann brauchen Sie jetzt nicht länger zu suchen – vertrauen Sie uns! Als eine von über 600 KS AUTOGLAS ZENTRUM Stationen helfen wir Ihnen bei allen Problemen rund um das Thema „Autoglas“. Kompetent, schnell und unbürokratisch.

An unseren Standort bieten wir Ihnen folgende Dienstleistungen:

  • Austausch von Scheiben
  • Steinschlagreparatur
  • Vollständige Abwicklung des Schadensfall
  • Kostenloser Hol- und Bringservice
  • Werkstattersatzwagen


Versicherungsschutz

Glasschäden sind immer über die Teilkaskoversicherung abgedeckt (auch innerhalb der Vollkaskoversicherung, für die meist eine höhere Selbstbeteiligung gilt).

Wichtig: In der Teilkasko gibt es keinen Schadenfreiheitsrabatt! Das bedeutet, sie werden im Schadenfall nicht „hochgestuft“!

Sie zahlen für den Glasschaden maximal die vereinbarte Selbstbeteiligung, Steinschlag-Reparaturen sind in der Regel kostenlos.

KS AUTOGLAS kooperiert mit nahezu allen Versicherungen. Das bedeutet für Sie, dass wir für Sie die komplette Schadensabwicklung direkt mit den Versicherungszentralen abnehmen.

Kein Schreibkram, keine Rennerei – wir erledigen das für Sie!

Europäische Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung
Das EU-Reifenlabel

Die Reifen-Kennzeichnungs-Verordnung legt die Informationspflichten zu Kraftstoffeffizienz, Nasshaftung und externem Rollgeräusch von Reifen fest.

Ziel ist mehr Sicherheit, Umweltschutz und Wirtschaftlichkeit im Straßenverkehr durch die Förderung von kraftstoffsparenden, sicheren und leisen Reifen. Dem Verbraucher ermöglicht die Kennzeichnung, sich bereits vor dem Reifenkauf auf einer breiteren Grundlage zu informieren und diese Kriterien neben denen anderer Reifentests in seine Kaufentscheidung einzubeziehen.

Die neue EU-Verordnung für Reifen gilt auch für Winterreifen. Die getesteten Kriterien sind für Winterreifen ebenfalls Kraftstoffeffizienz (Rollwiderstand), Nasshaftung und externes Rollgeräusch. Ein zusätzliches Kriterium speziell für Winterreifen, z.B. Schneegriff oder Bremsen auf Eis, ist nicht berücksichtigt. Zur Zeit findet innerhalb der zuständigen EU-Gremien eine Diskussion über eine besondere Kennzeichnung von Winterreifen statt.

Der Verbraucher muss sich bewusst sein, dass der tatsächliche Kraftstoffverbrauch und die Sicherheit im Straßenverkehr stark von seinem Fahrverhalten abhängen. Eine ökologische Fahrweise kann den Kraftstoffverbrauch deutlich senken. Der vorgeschriebene Reifendruck ist einzuhalten und regelmäßig zu überprüfen, um optimale Kraftstoffeffizienz und Nasshaftung zu erreichen. Auch ist immer genauestens auf einen ausreichenden Bremsweg zu achten.

Quelle: http://www.dasreifenlabel.de/de/EU_Reifen_Kennzeichnungs_Verordnung.html